Warum lohnt es sich, Visitenkarten zu nutzen? Das altmodische Papierrechteck ist immer noch die schnellste und einfachste Art, einem Geschäftspartner oder einem potentiellen Kunden Informationen zu unseren Kontaktdaten zukommen zu lassen. Selbst in der digitalen Ära sind Visitenkarten immer noch eine der besten Methoden, um anderen Menschen Ihre kleine Firma in Erinnerung zu rufen. Also keine Sorge, Gespräche werden weiterhin mit den Worten enden „Erlauben Sie, dass ich Ihnen meine Visitenkarte überreiche.“ – zumindest noch für eine gewisse Zeit. Suchen Sie also die erste Online-Druckerei auf und bestellen sie die entsprechenden kleinen Pappschilder schon jetzt.

Visitenkarten: Muster für eine interkulturelle Hochachtung in der Geschäftswelt

Visitenkarten sind unabdingbar, um in bestimmten Situationen und Kulturen Geschäfte machen zu können. Der rituelle Austausch von Visitenkarten besitzt in vielen Ländern eine Schlüsselfunktion um Geschäftsbeziehungen aufbauen zu können. Zum Beispiel in Hong Kong: Wenn Sie eine Visitenkarte erhalten und im Austausch nicht Ihre eigene anbieten, können Sie sich mit dem Abschluss eines Geschäfts verabschieden. Auch in Japan sagen die Qualität und der Zustand Ihrer Visitenkarte viel darüber aus, wie Sie an Ihre Arbeit in Ihrer Firma herangehen und wie Sie sich um Ihr Image kümmern.

Visitenkarten erleichtern uns die Kontaktaufnahme. Viele Geschäftsbeziehungen werden heutzutage im virtuellen Raum eingegangen. Aber obwohl das Internet immer weitere Kreise und immer mehr Menschen in seinen Bann zieht, auch in der Geschäftswelt, ersetzt es nicht den persönlichen Kontakt zwischen Menschen von Angesicht zu Angesicht, der seit jeher eine bewährte Methode ist, um Geschäftsbeziehungen einzugehen, reale Geschäftsgelegenheiten zu eröffnen und den Verkauf anzukurbeln. Visitenkarten spielen hier bei allen genannten Funktionen eine wichtige Rolle.